Freilaufende Kuhherde auf B94

Einsatzart: Tiere/Insekten
Alarmierungszeit: 06.05.2015 21:00
Einsatzort: B94 Lengenfeld
Eingesetzte Fahrzeuge: Bootsanhänger
Löschgruppenfahrzeug
Mannschaftstransportwagen
Tanklöschfahrzeug
Weitere Kräfte: Polizei

Am Abend des 6. Mai stand wie jeden Mittwoch Dienst für die Lengenfelder Kameraden auf dem Plan. Geplant war, am Irfersgrüner Teich die Pumpen und das Schlauchboot laufen zu lassen. An der Kreuzung von Reichenbacher Straße und B94 begegnete der Korso allerdings einer Herde von 17 herrenlosen Kühen, die die Bundestraße entlangrannten. Die Straße wurde kurzerhand mit dem Löschgruppenfahrzeug abgesperrt und die Verfolgung der Herde – teils zu Fuß – aufgenommen. Um den entgegenkommenden Verkehr zu schützen, setzte sich der Mannschaftstransportwagen mitsamt angehängtem Motorboot vor die Herde und sperrte ebenfalls die Straße.

Die Kühe verließen kurz nach dem Abzweig Waldkirchen die Bundesstraße und ein Teil der Tiere geriet in ein Grundstück, welches ihr Weiterkommen verhinderte. Die Lengenfelder Feuerwehrmänner konnten die Tiere dort halten und verständigten die Polizei. Der Halter der Tiere traf zeitgleich mit dieser ein und koordinierte das weitere Vorgehen. Die Feuerwehrleute unterstützen beim Einzäunen der Tiere sowie beim späteren „Verladen“ auf einen Transporthänger.