Diverse Sturmschäden

Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Alarmierungszeit: 30.03.2015 19:42
Einsatzort: Lengenfeld und Umland
Eingesetzte Fahrzeuge: Kommandowagen
Vorausrüstwagen
Weitere Wehren: Freiwillige Feuerwehr Rodewisch
Ortsfeuerwehr Irfersgrün
Ortsfeuerwehr Pechtelsgrün
Weitere Kräfte: Polizei, Straßenmeisterei

30.03.2015

Das Sturmtief Niklas sorgte mit seinen orkanartigen Böen für reichlich Arbeit bei den Kameraden der Feuerwehr Lengenfeld. Umgestürzte Bäume und herabfallende Äste blockierten die Straßen um Lengenfeld und mussten beiseite geräumt werden. Den Beginn der Einsätze markierte ein umgestürzter Baum, der am Montagabend die Dorfstraße in Wolfspfütz versperrte. Die Besatzung des Vorausrüstwagen konnte die Straße beräumen.

31.03.2015

Im Laufe des 31. März wurde die Feuerwehr Lengenfeld zu zahlreichen Einsätzen gerufen, bei denen Straßen freigeräumt werden mussten. Um 11 Uhr versperrte ein Baum die Staatsstraße S293 bei Irfersgrün und konnte durch die Besatzung des VRW beseitigt werden. Gegen 12.30 Uhr wurden die Kameraden erneut auf die S293 in Richtung Pechtelsgrün gerufen, wo jedoch kein Baum gefunden werden konnte.

Um 16.37 Uhr lautete der Einsatzort erneut Landstraße zwischen Lengenfeld und Pechtelsgrün. Ein Baum war auf die Straße gestürzt und blockierte diese für den Verkehr. Die Besatzung des Vorausrüstwagen erhielt Unterstützung durch die Drehleiter und sicherte die Einsatzstelle.

Am Abend alarmierte die Leitstelle die Kameraden der Feuerwehr Rodewisch zu einem umgestürzten Baum auf der B94. Es stellte sich heraus, dass die Einsatzstelle im Lengenfelder Ortsteil Grün lag. Gemeinsam mit den Rodewischer Einsatzkräften beseitigte die Feuerwehr Lengenfeld auch diese Verkehrsbehinderung.

01.04.2015

Der erste April hielt wieder zahlreiche kleinere Einsätze für die Feuerwehr Lengenfeld bereit. Gegen 11.00 Uhr wurden die Kameraden jedoch an die B94 zwischen Lengenfeld und Schönbrunn gerufen. Dort drohte eine große Fichte, auf die Straße zu stürzen. Um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, wurde die Straße gesperrt und der Baum gefällt. Die Vollsperrung der Bundesstraße dauerte ca. eine halbe Stunde an. Die Feuerwehr Lengenfeld war mit Einsatzleitwagen und Drehleiter vor Ort und arbeitete an dieser Einsatzstelle mit der Straßenmeisterei und Polizei zusammen.